Die Einschulung ist nicht der Ernst des Lebens!

Warum die Einschulung nicht „der Ernst des Lebens“ ist!

Das Kind kommt in die Schule. Ein neuer Lebensabschnitt und viele Fragen für die Kinder, aber natürlich auch für die Eltern.

Typische Fragen bei der Einschulung

Wird sich das Kind wohlfühlen? Wird das Kind (neue) Freunde finden? Wie können die Eltern dem Kind helfen und wie regelmäßig soll man üben? Wie geht man mit schlechten Noten um und vor allem wie kann man das Kind bei den Hausaufgaben motivieren?

Heute möchten wir Sie vor allem ermutigen, denn auch wenn Ihr Kind nun vor allem lesen, schreiben und rechnen lernen wird, kommen noch viele weitere Entwicklungsaufgaben auf sie zu.

Durch die Einschulung wird sich einiges ändern!

Der familiäre Tagesablauf wird sich ändern. Der neue Rhytmus – bestehend aua Schul- und Ferienzeit wird nun für viele Jahre den Familienalltag bestimmen. Das wird eine Umstellung, aber mit einer guten Struktur wird es Ihnen gelingen diese Umstellung zu meistern.

Gehen Sie gemeinsam mit ihrem Kind auf die Reise durch die Schulzeit und sorgen Sie gemeinsam mit der Schule dafür, dass man in einigen Jahren über eine schöne Schulzeit sprechen kann.

Hier auf unserer Webseite, vom Förderverein der Hans-Christian-Andersen Grundschule in Bielefeld-Sennestadt, werden wir Ihnen in den kommenden Wochen immer mal wieder Tipps und Ratschläge an die Hand geben. Wir werden auch mit Vorurteilen aufräumen und typische Eltern-Fragen beantworten. Sehen Sie diese Ratgeber-Webseite als Hilfestellung, denn aus eigener Erfahrung wissen wir natürlich, dass der Schulanfang eine große Herausforderung für Kinder und Eltern darstellt.

Das ist wichtig vor der Einschulung:

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um über Eigenorganisation nachzudenken: Können die Kinder sich selbstständig An- und Umziehen? Können die Kinder selbständig auf die Toilette gehen und beherrschen die Kinder die Hygiene-Regeln? Kann das Kind die Schulsachen selber Ein- und wieder Auspacken und wie sieht es aus mit dem Schulweg?

Als Eltern haben Sie den besten Überblick darüber, was ihre Kinder schaffen können. Üben Sie den Schulweg, üben Sie die Schultasche zu packen und dann, wenn die Kinder zum ersten Mal in die Schule gehen, dann beginnt nicht der „Ernst des Lebens“, nein – es beginnt die vermutlich beste Zeit des Lebens.